Rückblick

Die Aktion „7 Wochen mit….“ zu Gast im Weltladen Lahnstein
März 2020

Pfarrer Matthias Metzmacher stellte zu Beginn des Treffens im Lahnsteiner Weltladen den Besuchern die Fastenaktion „7 Wochen mit Produkten aus der Region, mit Produkten aus dem Fairen Handel und weniger Müll“ vor, eine Aktion des evangelischen Dekanats Nassauer Land.  Die Fastenzeit sei eine Zeit der Besinnung, der Umkehr und der Orientierung.

Dazu biete die Aktion vielerlei Treffpunkte und Ortstermine, um Einblicke etwa bei regionalen Vermarktern oder der regenerativen Energiegewinnung zu erhalten.

Im Weltladen stand natürlich der Faire Handel im Mittelpunkt. Der Vorsitzende Hans Rothenbücher gab einen kurzen Rückblick über das 30-jährige Bestehen des Vereins „AG für Eine Welt“. Der vom Verein betriebene Weltladen hat in dieser Zeit Waren im Wert von 1 217 500 € verkauft zugunsten der Produzenten des Südens.

Durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Erlösen aus dem Weltladen konnte der Verein mit 154 000 € verschiedene Projekte in der weiten Welt unterstützen.

Er betonte, dass der Faire Handel sich weiter entwickeln muss, um ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen des Südens zu geben. Armut, Hunger und ungerechte Handelsstrukturen gilt es zu bekämpfen. Der Faire Handel zeigt Wirkung: Er sichert die Rechte von Kindern, sorgt für Gleichberechtigung der Frauen, schützt Mensch und Umwelt durch biologische Landwirtschaft, schafft Marktzugang, schließt unfairen Zwischenhandel aus und sorgt für faire Preise.

Der Vorsitzende informierte über das geplante Lieferkettengesetz, bei dem die Unternehmen gezwungen sind, Verantwortung für alle Schäden zu übernehmen von der Herstellung eines Produkts bis zum Verbraucher.

Abschließend konnten alle Besucher noch die leckere Schokolade „Fair afric“ versuchen, eine Schokolade, bei der die gesamte Wertschöpfung in Afrika liegt. Dies ist ein besonders gutes Beispiel für Fairen Handel.

Coffee-Stopp zur Fairen Woche
September 2019

Bei schönem Herbstwetter kamen viele Gäste zum Coffee-Stopp, zu dem der Weltladen Lahnstein, die Pfarrei St. Martin und die Fair -Trade Stadt Lahnstein im Rahmen der Fairen Woche eingeladen hatten.

Die Besucher genossen den fair gehandelten Kaffee oder Tee, sowie den selbst gebackenen Kuchen.

Im Laufe des Nachmittages konnte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Eine Welt, Hans Rothenbücher, den Bürgermeister Adalbert Dornbusch begrüßen und die neue Rhein-Lahn- Nixe Sira I. in Begleitung von Herrn Günter Groß vom Kur- und Verkehrsverein.

Herr Rothenbücher berichtete von den ungerechten Welthandelsstrukturen, die gerade beim Kaffeeanbau die vielen kleinen Kaffeebauern sehr benachteiligt. Vom Fairen Handel dagegen erhalten die Kaffeeproduzenten eine gerechte Entlohnung, die es ihnen ermöglicht, ein selbstbestimmtes Leben mit ihren Familien zu führen.

Er ermunterte die Gäste, durch ihren Einkauf im Weltladen die Aktion der Fairen Woche auch in Zukunft zu unterstützen und sich über das vielfältige Angebot des Lahnsteiner Weltladens zu informieren.

Zum Schluss beglückwünschte Herr Rothenbücher die Rhein-Lahn-Nixe Sira I. zu ihrem Amt als Repräsentantin der Stadt Lahnstein für das kommende Jahr. Er ernannte sie symbolisch zur „Botschafterin der leckeren Lahnsteiner Stadtschokolade“ durch die Übergabe einiger Tafeln.

Durch den regen Zuspruch von Gästen zeigten sich die Veranstalter zufrieden mit dem Ergebnis der Fairen Woche 2019.


Weltreise
Oktober 2019

Am 23.10.2019 führten uns die Jounalisten Michael Wolfsteiner und Jutta Ulmer mit tollen Bildern und Musik zu Fair Trade Produzenten, zu Naturwundern und zu Heiligtümern dieser Einen Welt.

Die Bilder, Videos, Aufnahmen der lokalen Musik und authentischen Berichte der Erlebnisse waren beeindruckend und toll. Die Menschen verschiedener Kontinente und aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen haben trotz aller Unterschiede sehr ähnliche Wünsche und Träume für ihre Familien und die Zukunft.